GoDaddy

VERTRAG ZUM DOMAIN-EINKAUFSERVICE

Fassung vom: 29. Dezember 2017

BITTE LESEN SIE DIESEN VERTRAG SORGFÄLTIG, DA ER WICHTIGE INFORMATIONEN BEZÜGLICH IHRER GESETZLICH ZUGESICHERTEN RECHTE UND RECHTSMITTEL ENTHÄLT.

1. ÜBERBLICK

Dieser Domain-Einkaufservice-Vertrag (dieser „Vertrag“) wird zwischen GoDaddy.com, LLC, a Delaware limited liability company („GoDaddy“) und Ihnen geschlossen und tritt am Tag der elektronischen Zustimmung in Kraft.  Dieser Vertrag legt die AGB Ihrer Nutzung der Domain-Einkaufservices von GoDaddy (die „Domain-Einkaufservices“ bzw. die „Services“) dar. 

Durch Ihre elektronische Zustimmung zu diesem Vertrag bestätigen Sie, dass Sie diesen Vertrag gelesen und verstanden haben, diesem zustimmen und sich rechtlich an diesen Vertrag sowie an den Vertrag über Universelle Nutzungsbedingungen von GoDaddy binden, der durch Verweis darauf in diesen Vertrag eingebunden ist.

Die Begriffe „wir“, „uns“ und „unser/unsere/unseres“ beziehen sich auf GoDaddy. Die Begriffe „Sie“, „Ihr/Ihre/Ihres“, „Benutzer“ und „Kunde“ beziehen sich auf natürliche oder juristische Personen, die diesem Vertrag zustimmen.  Durch nichts in diesem Vertrag werden Rechte oder Vergünstigungen Dritter übertragen.

GoDaddy ist berechtigt, diesen Vertrag und alle Richtlinien oder Vereinbarungen, die in diesen Vertrag eingebunden sind, nach seinem alleinigen und absoluten Ermessen jederzeit zu ändern oder zu modifizieren, und diese Änderungen oder Modifikationen treten unverzüglich nach Veröffentlichung auf der GoDaddy-Website (diese „Website“) in Kraft.  Sie erklären sich damit einverstanden, dass (i) GoDaddy Ihnen diese Änderungen und Modifikationen durch Veröffentlichung auf der Website mitteilen kann, und (ii) Ihre Nutzung der Website oder der Dienste auf der Website nach Durchführung von Änderungen oder Modifikationen (wie durch das bei „Fassung vom“ oben auf dieser Seite genannte Datum angegeben) Ihre Zustimmung zu diesem Vertrag in der jeweils aktuellen Fassung darstellt.  Wenn Sie der geltenden Fassung dieses Vertrags nicht zustimmen, dürfen Sie die Website/Dienste nicht (mehr) nutzen.  Zudem kann GoDaddy Sie bei entsprechendem Anlass per E-Mail über Änderungen oder Modifikationen dieses Vertrags benachrichtigen.  Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Sie die Daten Ihres Kontos („Konto“), darunter Ihre E-Mail-Adresse, stets auf dem neuesten Stand halten.  GoDaddy ist nicht verantwortlich und haftet nicht für den Nichterhalt einer E-Mail-Benachrichtigung, wenn dieser aus der Angabe einer falschen oder veralteten E-Mail-Adresse resultiert.

2. BESCHREIBUNG DER SERVICES

Die Dienste werden bereitgestellt, um den Kauf derzeit registrierter Domain-Namen zu ermöglichen. GoDaddy stellt einen Ort und ein Verfahren zur Ermöglichung der Transaktion zur Verfügung und berechnet die angegebene Provision pro abgeschlossener Transaktion. GoDaddy ist kein Treuhanddienst. GoDaddy verwaltet nicht alle Domainnamen, die über die Dienste erworben werden können. Im Ergebnis hat GoDaddy keine Kontrolle über die Qualität, Sicherheit oder Rechtmäßigkeit vieler der Domain-Namen. Ein Verkäufer kann sich jederzeit jegliche Sanktionen aus Verhandlungen zurückziehen. Wenn Sie sich an einer Transaktion mit einem Verkaufspreis von fünftausend Dollar ($ 5 000) oder mehr beteiligen, verpflichten Sie sich zur Einhaltung der Bedingungen des Treuhanddienstes durch Drittanbieter. Sie erkennen an, dass Treuhanddienste durch Drittanbieter nicht für alle Transaktionen zur Verfügung stehen.

Bei Transaktionen mit einem Verkaufspreis von weniger als fünftausend Dollar ($ 5 000) steht kein Treuhanddienst durch Drittanbieter zur Verfügung. Bei diesen Transaktionen fungiert GoDaddy als Transaktionsvermittler, um Ihnen bei der Zahlung und dem Erhalt von Zahlungen von Dritten zu helfen. GoDaddy ist kein Treuhänder. Vielmehr fungieren wir als Ihr Vertreter auf Grundlage Ihrer Anweisungen und Anfragen für die Nutzung der Dienste, wodurch wir veranlasst werden, Aufgaben in Ihrem Auftrag erfüllen. GoDaddy wird Ihre Gelder nicht für Betriebsausgaben oder andere betriebliche Zwecke verwenden, und stellt Gläubigern im Falle einer Insolvenz oder für andere Zwecke nicht freiwillig Gelder zur Verfügung. Sie erkennen an, dass GoDaddy keine Bank ist, und dass der Dienst ein Dienst zur Zahlungsabwicklung und keine Bankdienstleistung ist. Sie nehmen außerdem zur Kenntnis, dass GoDaddy nicht als Verwalter, Bevollmächtigter oder Treuhänder für Ihre Gelder fungiert.

Bei Transaktionen mit einem Angebotshöchstpreis von fünftausend Dollar ($ 5 000) oder höher bestätigen Sie, dass eine Kaution von zwei Prozent (2%) bis zu einer maximalen Höhe von zweitausend Dollar ($ 2 000) erforderlich ist. Die Kaution wird in ein Treuhandkonto überführt und zum Erwerbszeitpunkt zur Zahlung verwendet. Wenn GoDaddy einen Abschluss zum oder unterhalb des Angebotshöchstpreises aushandelt, und Sie die Transaktion nicht abschließen, ist die Kaution nicht erstattungsfähig. GoDaddy kann eine zusätzliche Kaution von Ihnen fordern, damit die Anforderung von zwei Prozent (2%) zur Kaution erfüllt ist, falls Sie Ihr Anfangsangebot erhöhen. Nach Abschluss Ihres Kaufs werden die zwei Prozent (2%) Kaution auf die zu zahlende Provision gutgeschrieben. Sollte GoDaddy nicht in der Lage sein, einen Kaufpreis auszuhandeln, der dem Angebotshöchstpreis entspricht oder darunter liegt, werden die zwei Prozent (2%) Kaution abzüglich etwaiger von Ihnen zu zahlender Gebühren an Sie erstattet.

Bei allen Transaktionen, bei denen der Domain-Name auf GoDaddy registriert ist, können die über den Dienst erworbenen Domain-Namen für einen Zeitraum von sechzig (60) Tagen nach dem Datum der Änderung der Inhaberrechte nicht von GoDaddy auf einen anderen Registrar übertragen werden.

Verfügbarkeit der Dienste

Vorbehaltlich der Bestimmungen dieses Vertrags und der Richtlinien und Verfahren von GoDaddy unternimmt GoDaddy wirtschaftlich vertretbare Bemühungen, (A) bestimmte Dienste in der Laufzeit dieses Vertrages rund um die Uhr zur Verfügung zu stellen, sowie (B) weitere Teile der Dienste, darunter den Domainmakler, während normaler Arbeitszeiten zur Verfügung zu stellen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass die Dienste von Zeit zu Zeit ggf. nicht erreichbar oder funktionsfähig sind, gleich aus welchem Grund, darunter: (i) Gerätefehlfunktionen; (ii) regelmäßige Wartungsarbeiten oder Reparaturen, die GoDaddy von Zeit zu Zeit ggf. durchführt; oder (iii) Gründe, die außerhalb des Einflussbereichs von GoDaddy liegen oder für GoDaddy nicht billigerweise vorhersehbar sind, darunter Unterbrechung oder Ausfall von Telekommunikations- oder digitalen Nachrichtenübertragungsverbindungen, Angriffe auf das Netzwerk, Netzwerküberlastung oder anderweitige Ausfälle. Sie nehmen zur Kenntnis und akzeptieren, dass die durchgehende oder ununterbrochene Verfügbarkeit der Dienste nicht im Einflussbereich von GoDaddy liegt.

3. IHRE VERPFLICHTUNGEN

Sie erklären sich bereit, alle Formulare und Informationsanforderungen gründlich, genau und aufrichtig auszufüllen bzw. bereitzustellen, um die Sie von GoDaddy während des Prozesses gebeten werden. Sie bestätigen, dass GoDaddy nicht für falsche oder irreführende Informationen haftet, die Sie bereitstellen, ob absichtlich oder unabsichtlich.

Sie verpflichten sich, GoDaddy innerhalb von fünf (5) Arbeitstagen über Änderungen der von Ihnen gemachten Angaben zu informieren. Sie sind dafür verantwortlich, diese Daten auf einem aktuellen und richtigen Stand zu halten. Ihr Versäumnis, GoDaddy zu Beginn und fortlaufend richtige und verlässliche Daten zur Verfügung zu stellen, gilt ungeachtet des Grundes als wesentlicher Vertragsbruch. Ihr Versäumnis, innerhalb von fünf (5) Werktagen auf Anfragen von GoDaddy zu reagieren, um die Gültigkeit der von Ihnen gemachten Angaben zu prüfen, gilt ebenfalls ungeachtet des Grundes als wesentlicher Vertragsbruch.

Beträgt die Transaktion mindestens fünftausend Dollar ($ 5 000) und involviert einen Treuhanddienst durch Drittanbieter, kann GoDaddy zum alleinigen Zweck der Ermöglichung der Transaktion personenbezogene Daten an diesen Treuhanddienst durch Drittanbieter offenlegen. Durch Ihr Bestreben, einen Domain-Namen zu einem Preis zu erwerben, der den von der Website festgelegten Mindesttreuhandpreis übersteigt und damit die Nutzung eines Treuhanddienst durch Drittanbieter erforderlich macht, stimmen Sie der Offenlegung solcher Daten zu.

Kauf von Domain-Namen

Als Käufer sind Sie verpflichtet, die Transaktion abzuschließen, wenn Sie und der Verkäufer sich auf einen Preis für die Domain(s) geeinigt haben. Sie sind verpflichtet, den vereinbarten Preis und die von GoDaddy festgelegte Maklerprämie des Käufers so bald wie möglich nach einer Einigung zwischen Ihnen und dem Verkäufer zu hinterlegen, jedoch nicht später als fünf (5) Arbeitstage nach Einigung über den Preis. Durch Einleiten und Senden der Zahlungen über den Dienst ernennen Sie GoDaddy zu Ihrem Vermittler zum Erhalt der Zahlungen in Ihrem Auftrag und zur Übertragung an den von Ihnen angegebenen Empfänger. Wenn Sie eine Zahlung überweisen, hält GoDaddy diese Gelder als Ihr Vermittler je nach Art der Transaktion für einen bestimmten Zeitraum zurück und wird GoDaddy die Gelder dann an den Verkäufer weiterleiten. Sie können diese Gelder zu keinem Zeitpunkt abheben oder an einen anderen Empfänger überweisen, sofern nicht die ursprüngliche Transaktion storniert wird. Wenn der Verkäufer die Zahlung ablehnt, geht diese abzüglich einer Verwaltungsgebühr an Sie zurück. Sie stimmen zu, dass GoDaddy nicht für einen Vertragsbruch aufgrund einer Ablehnung des erwähnten vereinbarten Kaufpreises durch den Verkäufer verantwortlich ist. Falls Sie und der Verkäufer sich nicht auf einen Kaufpreis einigen können, zahlt GoDaddy alle von GoDaddy für den Kauf der Domain gehaltenen Gelder so bald wie angemessen möglich an Sie zurück.

Sie stimmen zu, dass GoDaddy in keinem Fall die anfängliche Gebühr erstattet, die Sie für die Nutzung der Dienste zahlen mussten. Falls Sie die Zahlung für den Kauf einer Domain nach Einigung über einen Preis nicht ausführen, wird Ihre Kaution als Strafzahlung einbehalten.

4. Rechte von GoDaddy

Zusätzlich zu allen anderen Rechten, die GoDaddy sich in diesem Vertrag vorbehält, behält GoDaddy sich ausdrücklich folgende Rechte in eigenem Ermessen vor:

  1. Änderung der Preise mit Benachrichtigung per E-Mail;
  2. Verweigern, Stornieren, Beenden, Sperren, Aufheben oder Modifizieren des Zugriffs auf Ihre Dienste wegen unerbetener E-Mails zu Erwerbszwecken (wie Spam, E-Mails an Abonnenten, die dies nicht aktiviert haben); illegaler Zugriff auf andere Computer oder Netzwerke (Hacking); Verbreitung von Internetviren oder ähnliche destruktive Aktivitäten; Nichtzahlung von Gebühren; Aktivitäten mit dem Ziel der Verleumdung, Beleidigung, Verletzung, Herabwürdigung, des Missbrauchs, der Bedrohung oder Hetze von oder gegen Drittparteien; Aktivitäten, die durch die Gesetze der USA oder anderer Länder untersagt sind, in denen Sie tätig sind; Aktivitäten mit dem Zweck, Dritte zu ungesetzlichen Aktivitäten zu ermutigen, wie Kriminalität, Terrorismus oder unerlaubte Pornographie; Aktivitäten, die rechtswidrig sind, vulgär, obszön, rassistisch, welche die Privatsphäre Dritter verletzen oder sonstig anstößig sind; Aktivitäten mit dem Ziel, die Identität einer Drittpartei anzunehmen; Aktivitäten mit dem Ziel, Minderjährige in irgendeiner Art zu schädigen und Aktivitäten (seien diese gesetzlich oder ungesetzlich), die GoDaddy in eigenem Ermessen als schädlich für seine anderen Kunden, betriebliche Tätigkeit oder seinen Ruf befindet;
  3. Verweigern, Stornieren, Beenden, Sperren, Aufheben oder Modifizieren des Zugriffs auf Ihre Dienste, wenn Ihre Nutzung zu rechtlichen Verfahren oder deren Androhung gegen GoDaddy oder seine verbundenen Unternehmen und Partner führt oder deren Gegenstand ist. Dies gilt ungeachtet dessen, ob die angedrohten rechtlichen Verfahren letztlich gegenstandslos oder nicht sind; und
  4. Verweigern, Stornieren, Beenden, Sperren, Aufheben oder Modifizieren des Zugriffs auf Ihre Dienste, wenn Sie für neunzig (90) Tage nicht darauf zugegriffen oder sich darin angemeldet haben.

GoDaddy ist nicht verpflichtet, die Services zu überwachen, behält sich jedoch dieses Recht vor. GoDaddy behält sich das Recht vor, die Beschreibungen und Kommentare in den Angeboten zu bearbeiten. Sie stimmen zu, dass GoDaddy das Recht zur Veröffentlichung bestimmter Informationen im Zusammenhang mit dem Verkauf oder Kauf von Domains auf der Website hat, darunter (a) den Namen der verkauften oder gekauften Domain, (b) den Verkaufs- bzw. Kaufpreis des verkauften oder gekauften Domain-Namens, und (c) Informationen in Bezug auf den Zeitpunkt des Verkaufs oder Kauf.

5. RECHTSMITTEL UND KÜNDIGUNGSRECHT

Ohne dadurch andere Rechtsmittel einzuschränken, gilt Folgendes:

  1. Wenn Sie gegen diesen Vertrag oder gegen darin durch Verweis einbezogene Dokumente verstoßen,
  2. GoDaddy zu dem Schluss gelangt, dass Ihre Handlungen ein Risiko für GoDaddy oder seine Mitglieder darstellen; oder
  3. GoDaddy zu dem Schluss kommt, dass Ihre Nutzung der Services geistige Eigentumsrechte oder gesetzliche Rechte anderer verletzt,

kann GoDaddy sofort:

  • seine Mitglieder vor Ihren Aktionen warnen;
  • alle mit Ihrem Konto/Ihren Konten verbundenen schwebenden Transaktionen anhalten;
  • Finanzierungsquellen und Zahlungen begrenzen;
  • Ihren Zugang zu Ihrem Konto/Ihren Konten oder zu allen Funktionen für Ihr Konto/Ihre Konten beschränken; oder
  • Ihr Konto/Ihre Konten auf unbestimmte Zeit aussetzen oder schließen und eine Bereitstellung unserer Dienste für Sie verweigern.

Darüber hinaus behält sich GoDaddy das Recht vor, Gelder für Transaktionen über den normalen Verteilungszeitraum hinaus einzubehalten, wenn diese Transaktionen für verdächtig gehalten werden oder wenn hohe Transaktionsvolumina über ein oder mehrere Konten laufen, um die Integrität der Mittel sicherzustellen. Schließt GoDaddy Ihr Konto/Ihre Konten, setzt GoDaddy Sie davon in Kenntnis und zahlt alle nicht mit Einschränkungen verbundenen Mittel auf Ihren Konten aus, die an Sie fällig sind.

6. TITEL UND ÜBERSCHRIFTEN, UNABHÄNGIGE ÜBEREINKÜNFTE, SALVATORISCHE KLAUSEL

Der Titel und die Überschriften dieses Vertrags dienen nur zu Referenzzwecken und sind durch die Vertragsparteien nicht entgegen dem Inhalt dieses Vertrags auszulegen.  Jede in diesem Vertrag enthaltene Übereinkunft und Vereinbarung ist gemäß jedem Zweck als separate und unabhängige Übereinkunft oder Vereinbarung auszulegen.  Gelangt ein zuständiges Gericht zu der Auffassung, dass eine Bestimmung (oder ein Teil einer Bestimmung) dieses Vertrags rechtswidrig, ungültig oder anderweitig nicht durchsetzbar ist, bleiben die übrigen Bestimmungen (oder Teile der Bestimmungen) dieses Vertrags davon unberührt und gelten im gesetzlich zulässigen Maße als gültig und durchsetzbar.

7. DEFINITIONEN; KONFLIKTE

Die Bedeutung von Begriffen, die hierin verwendet, aber nicht definiert werden, entspricht der Bedeutung, die ihnen in den universellen Nutzungsbedingungen zugeschrieben wurde.  Wenn die Bestimmungen dieses Vertrags von den Bestimmungen der universellen Nutzungsbedingungen abweichen, gelten die Bestimmungen dieses Vertrags.