VPS & Dedizierte Server (Hosting-Kontrollcenter) Hilfe

Zum Root-Benutzer auf Ihrem Linux-Server wechseln

Um Ihren Linux-Server wirklich optimal zu nutzen, werden Sie wahrscheinlich irgendwann einmal ein Programm installieren oder eine Konfigurationsdatei ändern möchten, wofür Sie Root- bzw. Administratorzugriff benötigen. Hierfür werden Sie zum Ersatzbenutzer, Superuser oder Wechselbenutzer und können damit prinzipiell alle Aktionen auf dem Server durchführen.

Mit enormen Möglichkeiten geht enormes Verantwortungsbewusstsein einher. Weil der Superuser alles tun kann, lässt sich Ihr Server auch relativ leicht in Unordnung bringen. Gehen Sie vorsichtig vor.

Wie Sie den Root- bzw. Administratorzugriff erlangen, richtet sich nach der Art Ihres Servers:

Verwaltete und vollständig verwaltete Linux-Server

Diese Server nutzen Gateway (weitere Info) und cPanel.

Zunächst müssen Sie den Root- bzw. Administratorzugriff aktivieren (weitere Info). Dann führen Sie, wenn Sie über SSH verbunden sind (weitere Info), den folgenden Befehl aus:

sudo su -

Geben Sie jetzt das Passwort Ihres Servers ein. Wenn Sie es vergessen haben, können Sie es zurücksetzen (weitere Informationen).

Nun können Sie als Root-Benutzer Befehle ausführen.

Alle anderen Linux-Server

Wenn Sie über SSH verbunden sind (weitere Info), führen Sie den folgenden Befehl aus:

su -

Geben Sie jetzt das Passwort Ihres Servers ein. Wenn Sie es vergessen haben, können Sie es zurücksetzen (weitere Informationen).

Nun können Sie als Root-Benutzer Befehle ausführen.


War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für deine Vorschläge. Um mit einem Mitarbeiter unsere Kundenservice zu sprechen, nutze bitte die Telefonnummer des Support oder die Chat-Option oben.
Gern geschehen! Können wir sonst noch etwas für Sie tun?
Tut uns leid. Teile uns mit, was unklar war, und warum diese Lösung nicht zur Behebung des Problems geführt hat.