Zum Hauptinhalt springen
Rufe uns an
Telefonnummern und Uhrzeiten
Hilfecenter

Erkunde unsere Onlinehilfe

Hilfe

Domains Hilfe

Was ist GoDaddy Auctions®?

Domains haben oftmals einen Wert, der über den ursprünglichen Kaufpreis weit hinausgeht. Je nachdem, wie einprägsam die Domain ist oder wie gut diese in den Google-Rankings positioniert ist, kann eine einst günstige Domain nun für einen potenziellen Käufer sehr viel mehr wert sein. Domainauktionen gibt es, um Domaineigentümern die Gelegenheit zu geben, die eigene Domain mit Gewinn zu verkaufen, beziehungsweise den Käufern die Chance zu geben, den für die eigene Website passenden Namen zu erwerben und mit diesem so richtig durchzustarten.

Wählen Sie eine Frage aus, um ihre Antwort anzuzeigen:

Was ist der Domain-Aftermarket?

Der Domain-Aftermarket ist der Sekundärmarkt für Domains. Hier können Käufer versuchen, Domains zu erwerben, die bereits registriert sind, kürzlich abgelaufen sind oder demnächst ablaufen. Außerdem können Verkäufer hier Domains über verschiedene Listingoptionen zum Kauf anbieten.

Über Registrare, die Aftermarket-Dienste anbieten, können Sie die Aufmerksamkeit von Unternehmen und Investoren gewinnen, die nach Domain-Namen suchen. So können Sie beispielsweise über GoDaddy Auctions® Ihre Domainnamen zum Verkauf anbieten, Sofortkauf-Preise festlegen, Domains zur Auktion einstellen und Verhandlungen führen.

Domain-Investoren nutzen Domain-Marktplätze, um Domains schnell und einfach interessierten Käufern zu präsentieren. Durch die Integration von Registrar-Netzwerken wie Afternic DLS können Domain-Investoren ein noch breiteres Publikum von Domain-Registranten erreichen. Über Marktplätze, die andere Dienste wie Domain-Parking und Werbung anbieten, können Sie potenzielle Käufer in Ihrem Zielmarkt erreichen.

Zurück nach oben

Was ist GoDaddy Auctions®?

GoDaddy Auctions® ist ein Marktplatz für Domain-Verkäufer und potenzielle Käufer. Verkäufer können ihre Domains auf dem Marktplatz zum Verkauf anbieten. GoDaddy Auctions® behält einen Prozentsatz des Verkaufspreises ein, sobald die Domain verkauft ist. Der Verkäufer kann zudem optionale Features hinzufügen, um die Sichtbarkeit einer eingestellten Domain zu erhöhen. Beim Kauf über GoDaddy Auctions® fallen derzeit keine zusätzlichen Gebühren an, jedoch können bei bestimmten Domain-Käufen Kosten für eine einjährige Verlängerung oder einen Transfer entstehen. Alle Preise auf GoDaddy Auctions® sind in USD angegeben, unabhängig von der Währung, in der Sie bezahlen.

Zurück nach oben

Welche Provisionsgebühren fallen beim Verkauf einer Domain an?

Domain-Listings sind für Mitglieder von GoDaddy Auctions® kostenlos.

Kostenlose Listings umfassen:

  • Annahme von Angeboten potenzieller Käufer und Senden eines eigenen Gegenangebots
  • Eingabe eines Sofortkauf-Preises
  • Starten einer öffentlichen 7-Tage-Auktion

Verkäufer können die Sichtbarkeit ihrer Domains auch mit zusätzlichen Add-ons für Listings erhöhen:

  • Anzeige eines Listings auf der Startseite von GoDaddy Auctions® für 19,98 US-Dollar pro Listing.
  • Anzeige eines Listings auf einer Kategorieseite wie „Immobilien“ oder „Technologie“ für 9,99 US-Dollar pro Listing, um Käufer zu erreichen, die nach einer bestimmten Domain suchen.
  • Festlegen eines Mindestpreises für das Auktions-Listing (nur öffentliche 7-Tage-Auktionen) für 4,99 US-Dollar pro Listing.

Wenn die Domain verkauft wird, zahlt der Verkäufer eine Provision an GoDaddy. Der Betrag richtet sich nach dem Verkaufspreis der Domain. Die Umsatzsteuer und die sonstigen Steuern richten sich nach den Kontodaten des Käufers und werden von diesem bezahlt.

  • Verkaufspreis der Domain: 0 US-Dollar bis 5.000 US-Dollar Provision: 20 % (mindestens 15 US-Dollar)
  • Verkaufspreis der Domain: 5.001 US-Dollar bis 25.000 US-Dollar Provision: 1.000 US-Dollar; 15 % des Betrags bei mehr als 5.000 US-Dollar
  • Verkaufspreis der Domain: Ab 25.001 US-Dollar Provision: 4.000 US-Dollar; 10 % des Betrags bei mehr als 25.000 US-Dollar

Zurück nach oben

Welche Domains kann ich auf GoDaddy Auctions® einstellen?

Die Mitgliedschaftsvereinbarung von GoDaddy Auctions® besagt, dass der Domain-Verkäufer dafür verantwortlich ist, dass eine eingestellte Domain nicht gegen Markenrechte Dritter verstößt oder diese verletzt. GoDaddy Auctions® behält sich das Recht vor, Listings zu entfernen, die gegen die genannten Bedingungen verstoßen.

Domains, die in den nächsten 90 Tagen ablaufen, inaktive Domains und internationale Domains können nicht zum Verkauf angeboten werden. Darüber hinaus können bestimmte Domains mit Premium- oder Staffelpreisen nur dann eingestellt werden, wenn der Verlängerungsbetrag der Basisstufe oder der Nicht-Premiumstufe entspricht.

Sie können Domains jedes beliebigen Registrars sowie geparkte Domains anbieten. Das Domain-Parking ist für das Listing nicht erforderlich.

GoDaddy Auctions® unterstützt Listings für Hunderte von Domainendungen. Auf unserer GoDaddy Auctions-Seite finden Sie unter Erweiterte Suche eine vollständige Liste der angebotenen Endungen. Folgende Domainendungen sind am beliebtesten:

  • .biz
  • .cc
  • .co
  • .com
  • .info
  • .me
  • .net
  • .org
  • .tv
  • .us

Zurück nach oben

Welche Arten von Listings bietet GoDaddy Auctions® an?

Wir bieten Verkäufern und Käufern mehrere Arten von Listings an. Weitere Informationen finden Sie in unserer Übersicht über die Listingoptionen.

Zurück nach oben

Kann die Domain beim bisherigen Registrar registriert bleiben und dennoch bei GoDaddy Auctions® eingestellt werden?

Ja! Bei GoDaddy Auctions® können Sie Domains verkaufen, die bei einem beliebigen Registrar registriert sind. Es wird empfohlen, die Domain zunächst an uns zu übertragen. Dies beinhaltet eine einjährige Verlängerung des aktuellen Registrierungszeitraums. Die Übertragung der Domain an GoDaddy vor der Einstellung gewährleistet außerdem eine automatische Übertragung an den Käufer, eine schnellere Abwicklung der Transaktion und eine schnellere Auszahlung an den Verkäufer.

Zurück nach oben

Kann ich Domains auf mehreren Websites verkaufen?

Sie können Domains zum Verkauf bei GoDaddy Auctions® und auf zahlreichen anderen Websites gleichzeitig anbieten, wenn Sie die Domain mit dem Auktionstyp Angebot/Gegenangebot oder Angebot/Gegenangebot mit Sofortkauf einstellen.

Wenn Sie die Domain als öffentliche 7-Tage-Auktion einstellen, können Sie sie nur bei GoDaddy Auctions® anbieten. Wenn Sie Domains in einer öffentlichen 7-Tage-Auktion auf GoDaddy Auctions® und gleichzeitig auf anderen Seiten anbieten, verstoßen Sie gegen die Universellen Nutzungsbedingungen, denen Sie bei der Erstellung Ihres GoDaddy Auctions®-Listings zustimmen.

Zurück nach oben

Warum steht für meine Domain eine Prüfung aus?

Um die Qualität und Integrität des Marktplatzes für unsere Mitglieder zu bewahren, werden alle Listings auf GoDaddy Auctions® auf Folgendes hin überprüft:

  • Markenrechtsverletzung
  • Bestätigung der Domaininhaberschaft
  • Ablauf der Registrierung

Wenn die Prüfung abgeschlossen ist, informieren wir Sie per E-Mail darüber, ob Ihr Listing genehmigt oder abgelehnt wurde.

Zurück nach oben

Kann ich die Dauer meines Eintrags verlängern?

Nein, Sie können die Laufzeit Ihrer Auktionen auf GoDaddy Auctions® nicht verlängern. Gehen kurz vor Auktionsende mehrere Gebote ein, kann GoDaddy Auctions® in einigen Fällen die Auktion verlängern, damit potenzielle Käufer die Möglichkeit erhalten, zu reagieren.

Zurück nach oben

Kann ich mein Gebot auf GoDaddy Auctions® zurücknehmen?

Nein, Gebote können nicht zurückgenommen werden. Wir nehmen die Integrität von Domainauktionen ernst und wollen sicherstellen, dass sowohl Käufer als auch Verkäufer geschützt sind. Mit jedem auf GoDaddy Auctions® abgegebenen Gebot kommt ein verbindlicher Vertrag zustande. Mit Ihrem Gebot verpflichten Sie sich, die Domain zu kaufen, sollten Sie das Höchstgebot abgeben.

Zurück nach oben

Wie überträgt der Verkäufer die Domain an das Konto des Käufers?

Nach dem Ende einer Domainauktion auf GoDaddy Auctions® muss der Verkäufer den Domain-Namen an das Konto des Käufers übertragen. Dies geschieht in der Regel automatisch, es gibt jedoch einige Ausnahmefälle.

Zurück nach oben

Wann erhalte ich eine ersteigerte Domain?

Der Zeitpunkt, zu dem Sie die ersteigerte Domain erhalten, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wobei der Ablauf bei Auktionen für abgelaufene Domains etwas abweicht.

  • Auktionen für abgelaufene Domains: Rufen Sie den Abschnitt Zuschlag erhalten unter Gebotsliste in Ihrem Auktionskonto auf. In der Spalte Status entspricht das Datum hinter Abgelaufene Domain bereit am: dem geschätzten Übertragungsdatum. Wenn hier kein Datum angegeben ist, ist das Übertragungsdatum dasselbe wie bei anderen Auktionsarten.
  • Alle anderen Auktionsarten: Domains werden in der Regel 1 bis 15 Tage nach Auktionsende an das Konto des Käufers übertragen. Derzeit bei GoDaddy registrierte Domains werden aufgrund des Übertragungsprozesses in der Regel schneller bearbeitet als anderweitig registrierte Domains.

Zurück nach oben

Viele Faktoren wirken sich darauf aus, wann Sie den Betrag für eine versteigerte Domäne erhalten, darunter die Art des Listings und die Geschwindigkeit, mit der die Domainübertragung bearbeitet wird. Nachstehend finden Sie einige Leitlinien und Tipps, damit der Ablauf so schnell wie möglich vonstattengeht.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Empfängerkonto eingerichtet haben, und überprüfen Sie, ob die Angaben korrekt und aktuell sind.
  • Achten Sie auf E-Mails, in denen Sie zu Maßnahmen aufgefordert werden. Bei einigen Auktionstransaktionen ist eine manuelle Übertragung der Domain erforderlich, worüber wir Sie per E-Mail informieren.
  • Die Auszahlung erfolgt in der Regel innerhalb von 48 bis 72 Stunden nach Übertragung der Domain an den Käufer.

Zurück nach oben

Warum habe ich meine Auktion nicht gewonnen?

Es gibt mehrere Gründe dafür, warum Sie eine Auktion ggf. nicht gewinnen.

  • Verifizierungsprozess für Bieter: Unter Umständen gewinnen Sie eine Auktion nicht, wenn Sie den Verifizierungsprozess nicht abgeschlossen haben. Die Bieterverifizierung dient dazu, sowohl Käufer als auch Verkäufer besser vor betrügerischen Aktivitäten bei Auktionen zu schützen, indem die Möglichkeit der Angebotsabgabe durch nicht verifizierte Bieter eingeschränkt wird. Verifizierte Auktionsbenutzer können sich darauf verlassen, dass bei Auktionen strikte Regeln zur Betrugsbekämpfung zur Anwendung kommen. Wenn Sie auf mehr als 2 Domains oder für einen Gesamtbetrag von mehr als 1.500 US-Dollar bieten möchten, schließen Sie bitte den Verifizierungsprozess für Ihr Konto ab.
  • Angebot nicht akzeptiert: Verkäufer sind nicht verpflichtet, ein Angebot anzunehmen, und das höchste oder einzige abgegebene Angebot erhält nicht automatisch den Zuschlag, wenn die Auktion ausläuft. Wenn der Verkäufer Ihr Angebot nicht innerhalb von 7 Tagen annimmt oder Ihnen ein Gegenangebot unterbreitet, verliert das Angebot seine Gültigkeit.
  • Mindestpreis nicht erreicht: Wenn der Verkäufer einen Mindestpreis festlegt und die Auktion endet, ohne dass dieser Preis erzielt wurde, wird die Domain nicht an den Meistbietenden verkauft. Um Auktionen mit Mindestpreisen zu gewinnen, müssen Sie den Mindestpreis erreichen oder überbieten. Sie können erkennen, ob ein Verkäufer einen Mindestpreis festgelegt hat, sehen aber nicht den Preis selbst.
  • Dauer der Auktion verlängert: GoDaddy Auctions® kann eine Auktion verlängern, damit potenzielle Käufer die Möglichkeit zum Mitbieten erhalten. Gehen kurz vor Auktionsende mehrere Gebote ein, ziehen Sie gegenüber einem dieser Bieter unter Umständen den Kürzeren. Neben Domains mit verlängerter Auktionszeit wird ein Uhrsymbol angezeigt.
  • Verlängerung: Bei einer Auktion für abgelaufene Domains kann der ursprüngliche Registrant die Domain verlängern, woraufhin sie nicht mehr zum Kauf angeboten wird.

Zurück nach oben

Ähnliche Schritte

Weitere Informationen

  • Eine weitere Möglichkeit, eine bereits registrierte Domain zu erwerben, bietet unser Domainmakler-Service.
  • GoDaddy versendet keine Steuerunterlagen im Zusammenhang mit dem Kauf oder Verkauf von Domains über GoDaddy Auctions® oder List for Sale, wie zum Beispiel 1099-Formulare. Sämtliche Erträge müssen vom Verkäufer selbst ausgewiesen werden. GoDaddy bietet keinerlei Rechts- oder Steuerberatung an und empfiehlt, Ihre individuelle Situation mit einem Steuerberater zu besprechen.