Zum Hauptinhalt springen
Rufe uns an
Telefonnummern und Uhrzeiten
Hilfecenter

Erkunde unsere Onlinehilfe

Hilfe

GoDaddy Hilfe

PHP-Einstellungen für mein Hosting-Konto ändern

Wenn die Standard-PHP-Einstellungen für Ihr Hosting-Konto nicht die Anforderungen Ihrer Website oder Anwendung erfüllen, befolgen Sie diese Schritte, um Ihre PHP-Einstellungen zu ändern.

  1. Lesen Sie unseren Artikel über den Dateinamen für PHP-Initialisierungsdateien und legen Sie fest, was dieser Dateiname für Ihr Hosting-Konto bedeutet. Wenn Sie beispielsweise Windows Hosting mit Plesk haben, lautet der Dateiname „.user.ini“.
  2. Suchen Sie im Root-Verzeichnis Ihres Kontos nach diesem Dateinamen. Das ist die Datei, die Sie im nächsten Schritt bearbeiten müssen.

    Wenn Sie die Datei im Root-Verzeichnis nicht finden können, verwenden Sie einen Texteditor (beispielsweise den Dateimanager in cPanel), um die Datei zu erstellen und anschließend im Root-Verzeichnis zu speichern. Achten Sie darauf, die Datei nach den Angaben in unserem Artikel zu benennen.

  3. Bearbeiten Sie die Datei cPanel Linux Hosting | Plesk Windows Hosting | Web Hosting | Managed WordPress | VPS

    Beispiel:

    
    memory_limit = 128M 
    max_input_vars = 2000
    upload_max_filesize = 64M
    post_max_size = 64M
    max_execution_time = 120

    Hinweis: Konkrete Informationen zu diesen PHP-Einstellungen finden Sie in den Richtlinien zur PHP-Dokumentation für „core php.ini“.

  4. Unternehmen Sie die erforderlichen Schritte, damit die Änderungen wirksam werden.
  5. Verwenden Sie die Datei „phpinfo“, um die Vollständigkeit der Änderungen zu bestätigen.

Weitere Informationen