|  Start
Hilfe

GoDaddy-Hilfe

Entschuldigung, diese Seite wurde von einem Sprachroboter übersetzt.
Unsere Übersetzer arbeiten fleißig, aber diese Seite wartet noch darauf, fachkundig ins Deutsche übertragen zu werden. Bis dahin ist unser Roboter aktiv. Für sprachliche Mängel bitten wir um Entschuldigung. Teile uns gerne mit den Buttons unten mit, ob dir diese Seite trotzdem helfen konnte. Zur englischen Version wechseln! Machen die Roboter ihre Sache gut? Mit den Schaltflächen unten auf der Seite können Sie uns das mitteilen. Zur englischen Version wechseln

Hinzufügen von IPv6-Adressen zu Ihrem Linux-Server

Wir weisen Sie zunächst 16 Internetprotokoll Version 6 (IPv6) Adressen, die zu Ihrem Linux-Server. Wenn Sie weitere IPv6-Adressen benötigen, müssen Sie Ihren Server um erkannt konfigurieren.

Ihrem Linux-Server IPv6-Adressen hinzufügen

  1. Verbindung zu Ihrem Server über SSH)Weitere Informationen).
  2. Wechseln Sie zu der Root-Benutzer)Weitere Informationen).
  3. Bearbeiten Sie die /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-lo Konfigurationsdatei Netzwerk. Dies ist ein Beispiel für vorab zugewiesene Adressen:
    IPV6ADDR_SECONDARIES="FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0001/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0002/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0003/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0004/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0005/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0006/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0007/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0008/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0009/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000A/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000B/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000C/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000D/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000E/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000F/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0010/128"
  4. Fügen Sie zusätzliche Adressen bis zum Ende der Liste aus. Zum Beispiel, um drei IP-Adressen hinzuzufügen, fügen Sie die folgenden drei Zeilen an:

    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0011/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0012/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0013/128

    Die entstehende Konfigurationsdatei wird angezeigt:

    IPV6ADDR_SECONDARIES="FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0001/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0002/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0003/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0004/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0005/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0006/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0007/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0008/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0009/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000A/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000B/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000C/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000D/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000E/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:000F/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0010/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0011/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0012/128 \
    FD60:DAD1:0101:0C00:8DD0:0000:0000:0013/128"

    Hinweis: Der Back-Schrägstrich versetzt jeder Eintrag in einer eigenen Zeile. Der letzte Eintrag hat ein Anführungszeichen am Ende. Setzen Sie neuen Einträge innerhalb der Anführungszeichen ein.

  5. Um das Netzwerk neu zu starten, führen Sie den folgenden Befehl aus:
    /etc/init.d/network restart
  6. Optional: Um die konfigurierten IPv6-Adressen anzuzeigen, führen Sie den folgenden Befehl aus:
    ip -6 addr show lo

War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für deine Vorschläge. Um mit einem Mitarbeiter unsere Kundenservice zu sprechen, nutze bitte die Telefonnummer des Support oder die Chat-Option oben.
Gern geschehen! Können wir sonst noch etwas für Sie tun?
Tut uns leid. Teile uns mit, was unklar war, und warum diese Lösung nicht zur Behebung des Problems geführt hat.