|  Start
Hilfe

Domains Hilfe

Erklärung zur Einhaltung der Expired Registration Recovery Policy (ERRP)

Am 31. August 2013 hat ICANN die Expired Registration Recovery Policy (ERRP) verabschiedet, gemäß der Registrare wichtige Informationen zu Ablaufhinweisen, Gebühren und Rücknahmeverfahren für Registranten und potenzielle Kunden offenlegen müssen.

Sämtliche erforderliche Informationen und Erklärungen sind an unterschiedlichen Orten auf unserer Website hinterlegt. Als Unterstützung für Registranten enthält dieser Artikel jedoch Links zu allen erforderlichen Abschnitten in der neuen Richtlinie.

Was geschieht nach dem Ablauf eines Domainnamens?

Nach dem Ablauf eines Domainnamens durchläuft der Name viele Phasen, bevor er wieder auf den offenen Markt kommt. GoDaddy sendet vor dem Ablaufdatum fünf Verlängerungs-E-Mails an die Administrator-Kontaktdaten für den Domainnamen. Im Folgenden findest du einen Zeitplan für Domainnamen mit der Erweiterung .com.

Hinweis: Diese Zeitpläne gelten nicht für ccTLD- und gTLD-Domainnamen.

Tage nach Ablauf Aktion
1. Tag Wir unternehmen den ersten von drei Abrechnungsversuchen, um den Domainnamen zu verlängern. Falls die Abrechnung fehlschlägt, läuft der Domainname ab und die Domain wird geparkt. Der Domainname kann vom Registranten ohne zusätzliche Kosten verlängert werden.
4. Tag Wir unternehmen den zweiten Abrechnungsversuch. Der Domainname kann vom Registranten weiterhin ohne zusätzliche Kosten verlängert werden. Mit dem Domainnamen verknüpfte Website- oder E-Mail-Dienste werden möglicherweise unterbrochen.
12. Tag Wir unternehmen den dritten und letzten Abrechnungsversuch, um den Domainnamen zu verlängern. Der Domainname ist unter Umständen weiterhin ohne zusätzliche Kosten vom Registranten verlängerbar.
19. Tag Der Domainname kann vom Registranten zum Preis einer einjährigen Verlängerung plus einer Rücknahmegebühr von $80 verlängert werden.
25. Tag Wir nehmen den Domainnamen in die Auktion abgelaufener Domainnamen auf.
31. Tag Die Domain kann nicht mehr zurückgenommen werden.
36. Tag Die Auktion abgelaufener Domainnamen endet. Sollte es keine Vormerkungen und keine Bieter in der Auktion der abgelaufenen Domainnamen geben, listen wir den Domainnamen in einer Schlussverkaufsauktion.
41. Tag Die Schlussverkaufsauktion endet.
42. Tag Wir geben den Domainnamen an das Register zurück. Das Register kann die Domain zurückhalten, bevor sie für die allgemeine Registrierung freigegeben wird.

Hinweis: Ein Registrant kann einen abgelaufenen Domainnamen bis zum 18. Tag ohne zusätzliche Kosten verlängern. Ab dem 19. Tag fällt eine Rücknahmegebühr von $80 an. Ab dem 30. Tag kann der Registrant versuchen, die Domain zurückzunehmen, sofern sie nicht dem Gewinner einer abgelaufenen Auktion oder einer Schlussverkaufsauktion übertragen, für die Vormerkung vorgesehen oder für die allgemeine Registrierung freigegeben wurde. (Dabei fällt eine zusätzliche Rücknahmegebühr von $80 an.)

Wie sieht unser Umgang mit abgelaufenen Domainnamen aus?

Der Prozess, den wir als Registrar für abgelaufene Domainnamen verwenden, hängt von deinen Domainnamenerweiterungen und deren Verlängerungseinstellungen ab. Vor dem Ablauf senden wir mehrere E-Mails, um dich daran zu erinnern, deine Domainnamen zu verlängern.

Wenn du deine Domainnamen auf automatische Verlängerung einstellst, versuchen wir, die Registrierungen für dich am Tag nach dem Ablauf zu verlängern. Wenn wir dir dies nicht in Rechnung stellen können, parken wir deine abgelaufenen Domainnamen nach vier Tagen und benachrichtigen dich nochmals per E-Mail.

Wenn du deine Domainnamen auf manuelle Verlängerung einstellst und ablaufen lässt, parken wir deine abgelaufenen Domainnamen und benachrichtigen dich per E-Mail am Tag nach dem Ablauf noch einmal. Wir parken deine abgelaufenen Domainnamen nach 4 Tagen.

Für abgelaufene Domainnamenregistrierungen für .com, .net, .org, .info, .biz, .us, .ws, .name, .cc, .mobi, .me oder .tv halten wir deinen Domainnamen ca. 42 Tage zurück, bevor wir ihn stornieren. Die Domainnamenverlängerung während dieses Zeitraums unterliegt den jeweiligen Verlängerungs- und Rücknahmegebühren. Weitere Informationen findest du unter Was geschieht nach dem Ablauf eines Domainnamens? und Abgelaufene Domainnamen wiederherstellen.

Automatische Verlängerung

Wenn du den Domainnamen auf automatische Verlängerung einstellst, unternehmen wir folgende Schritte, wenn deine Domainnamenregistrierung abläuft, bevor wir ihn stornieren:

  • Am Tag nach dem Ablaufdatum deiner Domainnamenregistrierung versuchen wir, dir die Domainnamenverlängerung in Rechnung zu stellen. Wenn wir den Domainnamen nicht verlängern können (weil z. B. die Zahlungskarte, die wir für dich gespeichert haben, abgelaufen ist), benachrichtigen wir dich über den Ablauf der Domainnamenregistrierung und parken deinen Domainnamen. Du kannst deinen Domainnamen manuell verlängern.
  • Am 4. und 12. Tag nach dem Ablauf senden wir dir per E-Mail weitere Benachrichtigungen. Du kannst deinen Domainnamen manuell verlängern.
  • Am 19. Tag nach dem Ablauf wird dein Domainname weiterhin zurückgehalten, unterliegt ab diesem Zeitpunkt aber einer Rücknahmegebühr. Du kannst den Support anrufen, um deinen Domainnamen zu verlängern. Dies unterliegt dann den geltenden Verlängerungs- und Rücknahmegebühren.
  • Am 25. Tag nach dem Ablauf bieten wir deinen Domainnamen in einer Auktion bei einem Domainnamenbranchen-Auktionsservice an. Du kannst deinen Domainnamen manuell verlängern. Dies unterliegt dann den geltenden Verlängerungs- und Rücknahmegebühren.
  • Am 30. Tag nach dem Ablauf kannst du deinen Domainnamen möglicherweise nicht mehr zurückkaufen.

Das Register kann den Domainnamen zurückhalten, bevor er für die allgemeine Registrierung freigegeben wird.

Manuelle Verlängerung

Wenn du den Domainnamen nicht auf automatische Verlängerung eingestellt hast, unternehmen wir folgende Schritte, wenn deine Domainnamenregistrierung abläuft, bevor wir ihn stornieren:

  • Am Tag nach Ablauf der Domainnamenregistrierung benachrichtigen wir dich über den Ablauf und parken deinen Domainnamen. Du kannst deinen Domainnamen manuell verlängern.
  • Am 4. und 12. Tag nach dem Ablauf senden wir dir per E-Mail weitere Benachrichtigungen. Du kannst deinen Domainnamen manuell verlängern.
  • Am 19. Tag nach dem Ablauf wird dein Domainname weiterhin zurückgehalten, unterliegt ab diesem Zeitpunkt aber einer Rücknahmegebühr. Du kannst deinen Domainnamen manuell verlängern. Dies unterliegt dann den geltenden Verlängerungs- und Rücknahmegebühren.
  • Am 25. Tag nach dem Ablauf bieten wir deinen Domainnamen in einer Auktion bei einem Domainnamenbranchen-Auktionsservice an. Du kannst deinen Domainnamen manuell verlängern. Dies unterliegt dann den geltenden Verlängerungs- und Rücknahmegebühren.
  • Am 30. Tag nach dem Ablauf kannst du deinen Domainnamen möglicherweise nicht mehr zurückkaufen.

Das Register kann den Domainnamen zurückhalten, bevor er für die allgemeine Registrierung freigegeben wird.

Informationen zum manuellen Verlängern Ihrer Domainnamen findest du unter


War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für deine Vorschläge. Um mit einem Mitarbeiter unsere Kundenservice zu sprechen, nutze bitte die Telefonnummer des Support oder die Chat-Option oben.
Gern geschehen! Können wir sonst noch etwas für Sie tun?
Tut uns leid. Teile uns mit, was unklar war, und warum diese Lösung nicht zur Behebung des Problems geführt hat.