Zum Hauptinhalt springen

GoDaddy Hilfe

Deaktivieren Ihrer Datei „.htaccess“

Die Datei „.htaccess“ ist eine Steuerdatei für cPanel- und Managed WordPress-Hosting-Konten. Sie wird von Anwendungen wie WordPress häufig verwendet, um die Verwaltung und Steuerung der Website zu erleichtern. Allerdings kann diese Datei beschädigt werden oder fehlerhafte Weiterleitungen verursachen und muss daher im Rahmen der Fehlerbehebung möglicherweise deaktiviert werden.

Warnung: Erstellen Sie immer eine Sicherungskopie Ihrer Website, bevor Sie mit der Fehlerbehebung beginnen oder Änderungen vornehmen.
  1. Stellen Sie eine FTP-Verbindung mit Ihrem Hosting-Konto her.
  2. Wechseln Sie nach dem Herstellen der Verbindung in das Stammverzeichnis Ihrer WordPress-Website. Das ist der Ordner, der Ihre Website enthält.
  3. Suchen Sie die Datei .htaccess und benennen Sie sie in .htaccess.disabled um. Die Umbenennung von „.htaccess“ verhindert, dass Ihre Website durch die Datei gesteuert wird.

Ähnliche Schritte

  • Wenn die Datei nicht beschädigt ist, können Sie sie wieder in .htaccess umbenennen, um sie zu reaktivieren.
  • Wenn die Datei „.htaccess“ einen Fehler auf Ihrer Website verursacht hat und deaktiviert bleiben muss, können Sie automatisch eine neue Datei erstellen, indem Sie Ihre Permalinks zurücksetzen.

Weitere Informationen