Benötigst du Hilfe? Klicke hier oder rufe den Umzugsservice an unter 0720 116858

Warum ein Transfer?

Du bist wahrscheinlich hier, weil dein derzeitiger Domainanbieter nicht den richtigen Service bietet, du alles zusammenfassen möchtest oder vielleicht schlicht Zeit für einen Wechsel ist. Unser Ziel ist, das Verfahren so einfach wie möglich zu machen.

„Vor GoDaddy hatte ich bei der Übertragung von Domainnamen, Websites und E-Mails eine Reihe von Problemen. Der Kundendienst hat ein Paket zusammengestellt, alle meine Fragen beantwortet und geholfen, alles abzuschließen.“

Cameron Baker & Associates

Was ist jetzt zu tun?

Wie geht es weiter? Du wünscht dir eine schnelle Antwort? Unser exzellenter Support steht zu deiner Verfügung.

Deine Fragen, unsere Antworten.

Warum sollte ich meine Domains zu GoDaddy übertragen?

Bei GoDaddy werden Domainübertragungen pro Name und mit einer Pauschalgebühr berechnet. Über diese anfänglichen Kosten und ggf. die ICANN-Registrierung hinaus fällt nichts weiter an. Zudem bleibt die gesamte Restlaufzeit der geltenden Registrierungen erhalten und für jede Übertragung gibt es ein Jahr Registrierung kostenlos.* Dies kann, abhängig von der Zahl der übertragenen Domains, zu beträchtlichen Einsparungen führen.

Gibt es Beschränkungen hinsichtlich des Zeitpunkts, zu dem ich Domains übertragen kann?

Domains können praktisch jederzeit übertragen werden. ICANN untersagt allerdings die Domainübertragung innerhalb von 60 Tagen nach Registrierung oder vorigem Umzug (ausgenommen .au). ICANN-Richtlinie

Wie überträgt man Domains zu GoDaddy?

  1. Prüfen, ob die E-Mail-Adresse für den Administrator-Kontakt (Admin) für jede Domain aktuell ist. Der derzeitige Registrar setzt sich während des Transfers ggf. über diese E-Mail-Adresse mit dir in Verbindung. Bei .AU Domains wird der Administrator-Kontakt Registranten-Kontakt genannt.

  2. Als Nächstes bitte die Namen der Domains entsperren, die übertragen werden sollen. Genauere Informationen hierzu erhältst du von deinem Registrar.

  3. Möglicherweise benötigst du einen Autorisierungscode (manchmal auch Transferschlüssel oder EPP-Code genannt) vom derzeitigen Registrar. Dies ist allerdings nicht immer erforderlich, etwa beim Transfer von ccTLD-Namen. Sollten die Autorisierungscodes nicht in der Kontoverwaltung angezeigt werden, bitte den derzeitigen Registrar, sie per E-Mail zu schicken.

  4. Du kannst GoDaddy Domainübertragungen für bis zu 500 Domainnamen gleichzeitig kaufen, indem du jeden Namen in unserem Massen-Domainübertragungs-Tool in einer separaten Zeile aufführst. Ist die entsprechende Endung nicht verzeichnet, kann dieser Domainname nicht zu uns übertragen werden.

Unter „Transfer-Nameserver auswählen“ eine der folgenden Optionen wählen:

a) Derzeitige Nameserver behalten. Ist der Domainname zur Übertragung mit einer aktiven Website verknüpft, musst du diese Option auswählen, damit die Verfügbarkeit der Website auch während der Übertragung gewährleistet ist.

b) Zu den Park-Nameservern von GoDaddy wechseln. Wer bei uns E-Mail für den Domainnamen besitzt, unsere Offsite-DNS verwendet oder vor der Übertragung eine Premium-DNS-Übertragungsvorlage erstellt hat, wählt diese Option aus.

HINWEIS: Wenn du diese Option auswählst und kein Offsite-DNS und keine Premium-DNS-Transfervorlage verwendest, parken wir den Domainnamen auf unseren Park-Nameservern und erstellen in deinem Konto bei uns eine Standardzonendatei. Du kannst die neue Zonendatei mit dem Zonendatei-Editor im DNS-Manager anpassen. Weitere Informationen findest du unter „Managing DNS for Your Domain Names“ (Verwalten von DNS für deine Domainnamen).

Hinweis: Für die Übertragung von Domainnamen der Typen .uk, .ca, .eu, .es, .se und .au existieren spezielle Anweisungen GoDaddy.

Wie lange dauert es, bis meine Übertragungen abgeschlossen sind?

Die meisten Domainübertragungen dauern zwischen fünf und sieben Tagen. Die Dauer hängt von der Endung ab. Einzelheiten zur Übertragung von ccTLDs sind unter Über ccTLDs im Hilfeartikel zur Domainendung zu finden.

Kann ich den Fortschritt meiner Domainübertragungen prüfen?

Natürlich. Verfolge den Fortschritt deiner Übertragungen, indem du die folgenden Schritte ausführst:

  1. Melde dich bei Mein Konto auf GoDaddy an.

  2. Klicke neben Domains auf die Schaltfläche Starten.

  3. Öffne oben links das Menü Domains und klicke auf Ausstehende Übertragungen. Jetzt sollte für die einzelnen Domainnamen Folgendes zu sehen sein:

    Status – Hier siehst du, welcher Schritt der Übertragung gerade vorliegt. Bewege die Maus über den Fortschrittsbalken einer Übertragung und klicke auf das „?“ oder auf die Links Handlung erforderlich oder Fehler, um weitere Informationen zu erhalten.

    Admin-E-Mail – In diesem Feld wird die mit diesem Domainnamen verknüpfte E-Mail-Adresse angezeigt.

So durchsuchst du die Liste von Domains, deren Übertragung noch aussteht.

Wie und wann fällt eine Gebühr zum Behalten der Domain an?

Nach Ablauf der Domain fällt eine Jahresgebühr zum Behalten der Domain an. Preis ist der dann geltende jährliche Einzelpreis für die Domain.

*,** Haftungsausschluss
Logos und Marken von Drittanbietern sind eingetragene Marken ihrer jeweiligen Inhaber. Alle Rechte vorbehalten.